Ich seh das V vor lauter D nicht mehr.

Vom 10. bis 12.8 richtete die Familie Künzel das 24. D-Rad Treffen statt. Gert und Romy besuchten mit Ihrer Victoria KR6A das treffen.

Über hundert D-Räder, sind die Strecke mitgefahren, was für ein großes Treffen spricht.

Hier die erste Station im Schaubergwerk in Plösa.

Selbst die alten M24 sind dabei.

Auch einige Räder mit Seitenwagen verschiedenster Form könnte man bestaunen.

Das originale Gespann von T. Bischoff aus Stockach, Nachbar von Helmut Hahn (Typreferemt KR1 bis KR6) , fuhr auch mit.

Gert vor seiner Victoria KR6A

Der Höhepunkt der Ausfahrt war der Fichtelberg, der höchste Berg im Osten mit 1214 m.Der Ausblick

Auch gut am Fichtelberghaus angekommen.Das Tankemblem der Marke aus Berlin Spandau der Deutschen Industriewerke AG. Man hatte auch Spitznahmen für die Motorräder : Spandauer Springbock, weil die Berliner Pflasterstrassen recht holprig waren. Gert konnte eine wunderschön gestaltete Treffen Plakette ergattern. Zu sehen ist das Wahrzeichen der Stadt Eibenstock . Der Wichtelmann.Im Winter noch nichts vor ?

Gert und Romy hatten bis auf einen Zündkerzenwechsel bei ihrer 200KM Ausfahrt keinerlei Probleme mit Ihrer KR6A und sind abends gesund in Treuen angekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.