Es ist Freytag. Es ist Flurytag C

Es ist Freytag. Es ist Flurytag. Uly der 100.

Deshalb können wir heute unsere Victoria kennenlernen. Ja genau, den Menschen hinter den Maschinen. Zum 31.Jahrestreffen, zum 100. Flury. Aber lassen wir den Meister selbst erzählen:

Viel wissen wir über die Entwicklung des Fahrzeugs. Aber was wissen wir über die Entwicklung der Victoria selber?

Als ich die Abbildung der Siegesgöttin Victoria in ihrer Quadriga (Manufactura Duorotas, Noris), herstellte warf sich die Frage auf, was die Göttin fuhr, als sie noch jung war.

So konnte ich nach eingehender Recherche ein lückenloses Bild der Entwicklung unserer Schutzpatronin entwerfen, welches im Folgenden wiedergegeben wird:

I Der Geburtsverlauf gestaltete sich schwierig, kam aber durch die Kunst der erfahrenen Hebamme zu einem guten Ende.

 

 

II Von Anfang an hatten es die Eltern, der Vater ein Bergmeister aus dem Hunsrück, die Mutter eine Küchenhilfe, nicht ganz leicht mit ihrer Tochter.

III Ihr erstes Fahrzeug war ein sogenanntes Papamobil.

IV Während der Studentenzeit in Hennef, ja, auch Siegen will gelernt sein, musste ein gebrauchtes Fahrzeug genügen.

V Mit 24 konnte sie sich schließlich einen Rittmeister leisten, der sich in erster Linie um die Zugtiere kümmern sollte.

VI Erst mit etwa 1951 Jahren erhielt sie ihr Traumfahrzeug, welches sie bis heute, hauptsächlich aus ökologischen Gründen bei jeder Gelegenheit dem Fliegen vorzieht.

.

So war das.

Wir bringen an dieser Stelle jeden Freitag einen neuen Cartoon von Uly Flury.

Und wie immer mehr unter: http://www.cartoon-manufaktur.com

Ihr wollt Uly eine Nachricht schicken ?

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

[recaptcha]

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.