Victoria – Auto – Autos ab 1905 – eine kurze Reise auf 4 Rädern

Gert Reiher beschreibt in seinen 9. Teil die Enwicklung der Automobile von Victoria.

Die Firma Victoria, dass sollte nicht unerwähnt bleiben, hat ab 1905 einige Jahre auch Automobile gefertigt. Die 4 verschiedenen Modelle der Fotos in S/W entstammen der Quelle: Podszun / Reinwald.

Das erste Modell wurde im Volksmund „Doktors Cabriolet“ genannt. Es entstand 1905. Mit gerade mal 5PS und einem Wasserkühler konnte man wahrscheinlich als Zweisitzer keine üppigen Geschwindigkeiten erreichen. Die Victoria Automobile konstruierte Max Bauer, der als Oberingenieur nur einige Jahre bei Victoria war.Hier sieht man ein Gefährt mit einem Transportkasten. Das Transportgut wurde geschützt, wobei der Fahrer das Nachsehen hatte und voll der Witterung ausgesetzt war. Im oberen Dachgarten kann man das erstmals verwendete „VW“ Zeichen erkennen.

Dieser Wagen wurde für 3300 Mark damals angeboten, trotz des günstigen Preises im Vergleich zum Motorrad, konnten sich so ein Fahrzeug nur sehr begüterte Menschen leisten.

Hier eine sechssitzige Limousine ,wohl das teuerste Modell mit 13500 Mark. Die Konstruktion stammt aus dem Jahr 1908 und war mit einem Vierzylindermotor , der 18PS leistete, ausgestattet. Die Autoproduktion währte noch bis 1912. Man stellte die Produktion aus Platzgründen ein, aber wahrscheinlicher fanden die Besitzer die Produktion von Autos nicht lukrativ genug.

Bis in die Fünfziger Jahre hat man bei Victoria keine Autos mehr gebaut. Dann hatte man den Kleinwagen „Spatz“ eingeführt, der aber auch nicht der Renner war. Bei Victoria hatte man mit den 4- rädrigen nicht sehr viel Glück.

Hier nochmal ein Bild vom „Doktorwagen“, welcher im Museum für Industriekultur in Nürnberg steht.

Ein originales von den Victoria-Werken, wo auch die Automobile gefertigt wurden.

Nachfolgend die Autos, welche im Fahrradkatalog von 1910 vorgestellt wurden :

Alles über historisches von Victoria findet Ihr bei Gert Reiher auf seiner Seite victoria-rad.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.