Messen an den Messen – erster Tag jetzt gehts los

Nach den tollen und effektiven Aufbau unseres Standes waren wir morgens doch noch etwas Aufgeregt ob alles klappt. Dank guter Parkkarten konnten wir die restliche Ware – Splinte für die Traversen, Sicherungsseile für die TV Halter und das wichtigste: Die Bierbecher noch zum Stand bringen und die Restarbeiten durchführen.

Dann kam endlich die Standkontrolle, gab uns noch Tipps wie wir es das nächste mal besser machen können und: Hurra, alles passt. Jetzt noch schnell die Monitore anmachen und es geht los.

Die Technik war allerdings noch eigen, der Film von Gert mit seiner Kompressor Maschine ist nicht endlos gelaufen, die Bilder haben immer wieder gehangen, kurz: es nervt.

Aber bei so einer Stand Crew ist die gute Laune vorprogrammiert und man arrangiert sich mit der Technik.

Links und rechts von uns konnten wir weitere Kollegen und IG´s der Nürnberger Hersteller sehen. Zündapp, Express, Mars, Hercules, Triumph etc

Hier die Triumph-Crew.

Gert Reiher und Helmut Segert, beides große Sammler von Victorias fachsimpeln hier über Fahrräder. Für Helmut war es ein Heimspiel. Und wenn jemand mal in Nürnberg ist, der Geheimtipp ist sein Victoria – Museum (was ich aber hier nicht preisgegeben habe 🙂 ) Hier noch ein Bild mit einen Großteil der Standcrew.

Von links nach rechts: Günter Bratke, Uwe Habersetzer, Edgar Köhnke, Gert Reiher, Peter Kohnen und Norbert Mayer.

Und dieser Herr hier unten auf dem Bild ist Hans Kurt Übler.Er hat sich super um alle Belange gekümmert die wir Motorrad Aussteller ebenso haben. Na ja, Victoria kann ja doch manchmal eine Diva sein. Bei seiner Rede am Sonntag zum Ende der Messe, als er zu uns allen Danke gesagt hat, Stand ich dort und hatte Gänsehaut. Ich denke das ich hier für alle sprechen kann. Danke Dir.Der Freitag war obwohl es ja ein normaler Arbeitstag war sehr gut besucht.

Am Abend sind wir dann beim Wirt vom 2009er Treffen eingekehrt und ich habe einen superleckeren Pfefferkarpfen gegessen (und von Anton habe ich noch die Flossen bekommen – das beste). Gut, die anderen haben Mega-Schnitzel gegessen, auch Uwe. Aber der war nach drei Bissen satt 🙂

So sehen Hungrige Wölfe aus. Deutschland sucht das Super Schnitzel 🙂

Norbert Mayer ist sichtlich zufrieden. Beim Aufbauen ist er gefühlte 183mal die Leiter rauf und wieder runter. Danke hier an dieser Stelle noch mal.

Somit war der Freitag schnell vorbei und wir sind geschafft aber auch zufrieden in unser Bett gefallen (danke nochmals an die Familie Koch für die Übernachtungsmöglichkeiten)

Und wer will, kann hier noch unseren Messestopper anhören.

Mit original Kompressor Sound.

Ein Gedanke zu „Messen an den Messen – erster Tag jetzt gehts los“

  1. Es war eine Tolle und geile Zeit mit euch.Ich hoffe es wird mal wieder so ein Event geben. Supper Team bis bald und Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr von der Glötter Fraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.